Sternsinger besuchten Nationalratspräsidentin Bures

4. Jänner 2017, 12:18
35 Postings

Lob für die Tradition, die die "Welt ein Stück besser und gerechter" macht

Wien – Sternsinger der Pfarre Maria Lanzendorf haben am Mittwoch Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) besucht. Die Kinder sangen ein Lied, sagten ein Sprüchlein auf und erhielten danach eine Führung durchs Parlamentsgebäude. "Es freut mich sehr, dass sich in Österreich Jahr für Jahr rund 85.000 Sternsinger für Frieden und Gerechtigkeit in der Welt engagieren", sagte die Politikerin. "Diese Kinder sind ein wichtiger Teil unserer Zivilgesellschaft, die mit ihrem großen Einsatz eine schöne Tradition lebendig halten und unsere Welt ein Stück besser und gerechter machen."

Die Dreikönigsaktion ist das Hilfswerk der Katholischen Jungschar Österreichs. Im besonderen Fokus der Sternsingeraktion 2017 stehen Spenden für das ostafrikanische Tansania. Insgesamt fließt das von den Sternsingern gesammelte Geld in rund 500 Hilfsprojekte in 20 Entwicklungsländern. (APA, 4.1.2017)

  • Sternsinger der Pfarre Maria Lanzendorf haben Doris Bures besucht.
    foto: apa / roland schlager

    Sternsinger der Pfarre Maria Lanzendorf haben Doris Bures besucht.

Share if you care.