#IBES: Gedrängel um die besten Werbeplätze

4. Jänner 2017, 11:45
12 Postings

Weight Watchers, Opel, Seat, Rewe schalten neu beim Ekelcamp, klassischer Werbespot so teuer wie noch nie: Am 13. Jänner startet die elfte Dschungelshow

Köln – Die Zeiten, da es verpönt war, in der RTL-Show "Ich bin ein Star – holt mich hier raus" zu schalten, gehören lang der Vergangenheit an. Vor der 11. Staffel der Ekelshow ab 13. Jänner ist das Gedränge um die besten Werbeplätze groß, berichtet wuv.de.

So konnte RTL-Vermarker IP Deutschland etliche neue Werbekunden gewinnen, etwa Opel, Seat und Rewe. Sirup-Hersteller Tri Top macht zum ersten Mal seit 40 Jahren TV-Werbung – im Dschungelcamp. Erstmals schalten wird auch das Diät-Programm Weight Watchers.

Ähnlich wie im Vorjahr würden nach Angaben von IP Deutschland vor allem wieder Unternehmen aus den Branchen Ernährung, Büro, EDV und Kommunikation, Verkehrsmittel und Einrichtung, Körperpflege und Touristik buchen.

Ein klassischer Werbespot mit 30 Sekunden kostet mindestens 78.300 Euro und ist damit so teuer wie noch nie seit Start im Jahr 2004. Ans Maximum aus dem Vorjahr in Höhe von 131.400 Euro würden die von IP aufgerufenen Preise zwar nicht heranreichen – bis zu 126.600 Euro werden dieses Jahr brutto fällig, berichtet wuv.de.

Neben klassischer Werbung bietet IP Deutschland noch Möglichkeiten der Sonderwerbeformen. Bahlsen und der Keksriegel Pick up werden etwa mit einem VR-Game online präsent sein. McDonalds steuert ein "Animated Action Movie" bei. (red, 4.1.2017)

Wer sind die Kandidaten 2017? Zum Nachlesen hier.

  • Joey Heindle und Fiona Erdmann tauschten im Camp 2014 Leckereien aus.
    foto: rtl

    Joey Heindle und Fiona Erdmann tauschten im Camp 2014 Leckereien aus.

Share if you care.