Intel Core i7-7700K: Neue Flaggschiff-CPU für Desktops

4. Jänner 2017, 09:39
74 Postings

Nach den ersten Modellen der aktuellen Kaby-Lake-Serie hat der Hersteller auf der CES nachgelegt

Intel hat auf der CES neue Modelle seiner aktuellen, siebenten Prozessorengeneration vorgestellt. Nach Dual-Core-CPUs für Ultrabooks und kleinere Computer kommen von der Kaby-Lake-Serie nun auch Quad-Core-Chips für Deskop-Rechner und Gaming-Laptops und günstigere Dual-Core-Prozessoren.

Bis zu 4,5 GHz

Das leistungsstärkste Modell ist der Core i7-7700K mit einer Taktrate von 4,2 GHz bzw. 4,5 mit "Turbo Boost". Der Vorgänger Core i7-6700K der Skylake-Serie brachte es auf 4,0 bzw. 4,2 GHz. Die CPU ist mit einem LGA 1151-Sockel kompatibel, unterstützt eine RAM-Speichergeschwindigkeit von DDR4-2400 und bietet 8 MB L3-Cache. Alle Kaby-Lake-Prozessoren werden weiterhin im 14-nm-Verfahren gefertigt, das Intel jedoch etwas überarbeitet hat.

"Heise" und "Golem" konnten die neue Flaggschiff-CPU schon testen. Sie verzeichnen neben der Leistungssteigerung auch eine etwas bessere Energieeffizienz als beim Vorgängermodell. Verbessert wurde zudem die Overclocking-Tauglichkeit. Auf 5 GHz könne man den Core i7-7700K mit guter Kühlung und leichter Spannungssteigerung übertakten. Verbesserungen gibt es auch bei der Grafikeinheit mit HEVC-10-Bit-Unterstützung.

Weitere Modelle

Der Core i7-7700K kommt auf 339 US-Dollar. Daneben hat Intel noch zahlreiche weitere CPUs angekündigt. Dazu gehören auch mehrere neue Core i5-Modelle mit vier Kernen und günstigere Core i3-CPUs mit zwei Prozessorenkernen. Einen Überblick findet man hier. (red, 4.1.2017)

  • Intel hat auf der CES neue Prozessoren vorgestellt.
    foto: reuters/nigel treblin

    Intel hat auf der CES neue Prozessoren vorgestellt.

    Share if you care.