Adele Neuhauser & Edi Nulz: Per Anhalter durch die Tierwelt

4. Jänner 2017, 08:00
3 Postings

Die Schauspielerin und das Jazz-Trio bringen Reportagen von Douglas Adams auf die Bühne

Wien – Die satirische Science-Fiction-Buchreihe Per Anhalter durch die Galaxis von Douglas Adams verdankt sich bekanntermaßen einem Zwischenstopp des britischen Autors in Innsbruck. Leicht besoffen in der Wiese liegend kam Adams, als Anhalter durch Europa unterwegs, beim Anblick des Sternenhimmels auf die Idee zu jenen fiktionalen Reiseführern, die ihn weltberühmt machen sollte.

Als seine größte Befriedigung bezeichnete Adams später ein Projekt, das aus realen Reisen mit dem Zoologen und Fotografen Mark Carwardine u. a. nach Madagaskar, Indonesien und Neuseeland hervorging: Die unter dem Titel Die Letzten ihrer Art versammelten Reportagen sind bedrohten Tierarten gewidmet, vom Kakapo, dem größten, dicksten und flugunfähigsten Papagei der Welt bis zu den halbblinden, lärmgeschädigten Yangtse-Delfinen in China. Es versteht sich, dass das bei Adams keine trockene, sondern eine kräftig mit Humor gewürzte Angelegenheit wurde.

kinokrachberg .edi nulz

Humor zeichnet glücklicherweise auch die Musik jenes heimischen Jazz-Trios aus, das nun Adams' Reportagen zusammen mit Schauspielerin Adele Neuhauser auf die Bühne bringt. Gitarrist Julian Adam Pajzs, Schlagzeuger Valentin Schuster und Bassklarinettist Siegmar Brecher, die heuer mit An der vulgären Kante ein formidables, kammermusikalische Raffinesse und Punk-Ethos verbindendes Album vorlegt haben, verstehen sich aufs Beste auf überraschende musikalische Szenenwechsel und Improvisationen. Neuhauser trägt Adams' Texte mit viel Verve vor – gute Voraussetzungen also, um selten gewordene Tiere lebendig zu machen.

Nach Innsbruck kommen Edi Nulz und die mit viel Verve agierende Schauspielerin zwar auf ihrer aktuellen Tournee nicht, dafür aber in fünf andere österreichische Städte, darunter in den Gläsernen Saal des Wiener Musikvereins. (Karl Gedlicka, 3.1.2017)

Adele Neuhauser & Edi Nulz

7.1., Landestheater, Linz, 20.00

12.1., OVAL – Die Bühne im Europark, Salzburg, 19.30

19.1., KUF, Vöcklabruck, 20.00

27.1., Gläserner Saal Musikverein, Wien, 20.00

28.1., Schauspielhaus, Graz, 20.00

Link

Edi Nulz

  • Eine Kammer-Punk-Jazz-Combo und eine "Tatort"-Kommissarin widmen sich den "Letzten ihrer Art": Edi Nulz und Adele Neuhauser.
    foto: ingo pertramer

    Eine Kammer-Punk-Jazz-Combo und eine "Tatort"-Kommissarin widmen sich den "Letzten ihrer Art": Edi Nulz und Adele Neuhauser.

    Share if you care.