"Müssen aufwachen"

1. Jänner 2017, 14:23
9 Postings

Klopp eröffnet derweil Psycho-Krieg gegen Chelsea: Nur sechs Punkte Vorsprung "muss nerven"

London/Liverpool – Fußball-Trainer Pep Guardiola appelliert angesichts sinkender Titelchancen in der Premier League an sein Team von Manchester City. "Wir müssen aufwachen, bereits in zwei Tagen haben wir ein weiteres Spiel", forderte der Katalane nach dem 0:1 am Samstag beim FC Liverpool. Nächster Gegner am Montag ist der Tabellenelfte Burnley.

Die Mannschaft von Guardiola liegt als Dritter bereits zehn Punkte hinter Spitzenreiter Chelsea, der Stoke City 4:2 besiegte. "Wir müssen uns jetzt fokussieren und arbeiten, weil wir derzeit nicht über die großen Ziele nachdenken dürfen. Es ist Spiel für Spiel – sprecht nicht über die großen Dinge", meinte Guardiola.

Liverpool hat als Zweiter weiter sechs Zähler Rückstand auf Chelsea, das seinen Erfolgslauf auf 13 Siege in Serie ausgebaut hat. "Könnt ihr euch vorstellen, wie nervend es ist, wenn man 13 Spiele gewinnt und ein anderes Team liegt nur sechs Punkte zurück", fragte Liverpool-Coach Jürgen Klopp nach dem prestigeträchtigen Sieg gegen City. "Diese Liga ist unglaublich schwierig, aber wir dürfen jetzt nicht auf Chelsea schauen. Sie sind unglaublich stark und sie haben einen außergewöhnlichen Lauf."

Seine Mannschaft tritt am Montag bei Sunderland an. Chelsea trifft am Mittwoch auswärts auf Tottenham. (APA, 1.1.2017)

  • Pep Guardiola und Manchester City: Das funktioniert noch nicht so richtig.
    foto: reuters/recine

    Pep Guardiola und Manchester City: Das funktioniert noch nicht so richtig.

Share if you care.