Mehrere Frauen in Innsbruck und Salzburg sexuell belästigt

1. Jänner 2017, 13:42
474 Postings

Eine Gruppe von fünf bis sechs Männern soll am Marktplatz wiederholt Frauen massiv bedrängt und belästigt haben

Zu mehreren sexuellen Übergriffen ist es bei den Silvesterfeiern in Innsbruck gekommen. Wie die Polizei am Neujahrstag berichtete, soll eine Gruppe von fünf bis sechs Männern am Marktplatz wiederholt Frauen massiv bedrängt und sexuell belästigt haben. Die Polizei ermittelt.

Die Opfer waren Polizeiangaben zufolge aus Deutschland, Rumänien und Italien. Die Männer wurden als "ausländisch aussehend" beschrieben. Zu den Übergriffen kam es zwischen 23.30 und 1.30 Uhr.

Salzburg, Residenzplatz

Bei der Salzburger Polizei sind bis zum frühen Sonntagnachmittag drei Anzeigen wegen sexueller Belästigung in der Silvesternacht eingelangt. Einer 23-jährigen Salzburgerin wurde im Gedränge auf dem Residenzplatz von hinten zwischen die Beine gegriffen. Der Frau zufolge soll es sich beim Täter um einen 25 bis 30 Jahre alten Mann mit "asiatischem Aussehen" handeln. Er machte sich in der Menge davon.

Bekleidet war der Unbekannte mit Jeans und einer grauen Baseballjacke mit schwarzen Ärmeln und schwarzem Kragen. Gegen 4.00 Uhr belästigte ein weiterer Mann eine 20-jährige Salzburgerin, die sich mit Freunden in einem Szenelokal in der Altstadt befand. Der Unbekannte berührte die Frau unsittlich im Bereich des Schrittes und flüchtete dann. Derzeit laufen die Ermittlungen sowie die Auswertung von Videoaufzeichnungen. Das Opfer gab als Täterbeschreibung "südländisch" an.

Außerdem zeigte eine 16-Jährige bei der Polizei an, gegen 4.00 Uhr im Stadtteil Gnigl von einem Taxilenker an den Beinen berührt worden zu sein. Der mittlerweile einvernommene Mann sagte allerdings aus, dass es Differenzen wegen des Fuhrlohns gegeben habe. Die stark alkoholisierte junge Frau hätte zu wenig Geld dabei gehabt.

Wie Polizeisprecher Hannes Hohlweger zur APA sagte, könne es nach den Erfahrungen im Vorjahr durchaus sein, dass in den nächsten Tagen noch weitere Frauen Anzeige wegen sexueller Belästigung. (APA, 1.1.2017)

Share if you care.