Salzburger ORF-Direktor Brunhofer wechselt wie erwartet nach Wien

31. Dezember 2016, 12:22
14 Postings

Neue Aufgabe in der ORF-Generaldirektion – STANDARD berichtete

Wien/Salzburg – Der scheidende Salzburger ORF-Landesdirektor Roland Brunhofer wechselt mit 1. Jänner in die ORF-Generaldirektion nach Wien, um dort neue Strukturen im Konzern mitzuentwickeln. Der 50-Jährige bestätigte am Samstag, was nach mehreren Medienberichten nun die "Salzburger Nachrichten" berichteten: "Ich werde an der Verbesserung von Abläufen mitarbeiten. Ziel ist es, kostengünstiger zu produzieren."

Details über seine Arbeit könne er noch nicht nennen, er freue sich aber auf die neue Tätigkeit, sagte Brunhofer. Der ORF erhöht im Mai 2017 nicht nur sein Programmentgelt, Generaldirektor Alexander Wrabetz hat dem Unternehmen auch ein 330-Millionen-Euro schweres internes Sparpaket verordnet.

Brunhofer wurde bei der ORF-Wahl auf Wunsch der im Bundesland Salzburg regierenden ÖVP abgelöst, da er als SPÖ-nahe gilt. Sein Nachfolger in Salzburg wird Christoph Takacs, der frühere Chefredakteur von ORF III. (APA, 31.12.2016)

Share if you care.