Verdächtiger Koffer sorgte für Großeinsatz in Wien

30. Dezember 2016, 14:45
23 Postings

Auch Fernlenkroboter wegen Gepäckstück in Favoriten im Einsatz

Wien – Ein verdächtiges Gepäckstück hat am Freitag für einen Großeinsatz der Polizei in Wien-Favoriten gesorgt. Der Koffer wurde in einem Park gegenüber eines Eissalons am Reumannplatz abgestellt. Die Einsatzkräfte sperrten den betroffenen Bereich großräumig ab, Busse der Wiener Linien wurden umgeleitet. Gegen 15 Uhr gab die Polizei auf Twitter bekannt, dass die Untersuchung des Koffers negativ verlaufen sei. Die Sperren wurden wieder aufgehoben. Der Koffer enthielt lediglich Kleidung.

Zuvor war der von Polizisten entdeckte Koffer von sprengstoffkundigen Beamten mittels Röntgengerät untersucht worden. Dabei konnte der Verdacht, dass sich etwas Gefährliches darin befindet, nicht sofort entkräftet werden. Deshalb rückte der Entschärfungsdienst des Innenministeriums mit einem Fernlenkroboter – dem Telemax, Spitzname "Maxl" – an, um den Koffer zu inspizieren. Auch ein Sprengstoffspürhund sowie der Entminungsdienst waren im Einsatz. (APA, red, 30.12.2016)

Share if you care.