Altbundespräsident Fischer zum "Patron" der Philharmoniker ernannt

30. Dezember 2016, 13:43
posten

Im Rahmen der Voraufführung des Neujahrskonzerts

Wien – Altbundespräsident Heinz Fischer spielt weiterhin die Erste Geige im Staat. Bei der Voraufführung des Neujahrskonzerts am Freitag wurde er zum "Patron" der Wiener Philharmoniker ernannt. Fischer füllte seine neue Rolle gleich aus und nahm für den zweiten Teil der Aufführung Platz am Podium – selbstverständlich unter den Ersten Geigen.

Die Ehre der Patronanz über das Orchester wurde Fischer als Erstem und Einzigem zuteil. Der Präsident A.D. stelle als "Brückenbauer" sein Wissen, seine Erfahrung und Einsatzbereitschaft weiterhin unter den Dienst der Kunst, hieß es in der Laudatio durch den Vorstand. Ihm wurde eigens ein rotbespannter Stuhl im Orchester zugeteilt.

Fischer nahm die Aufgabe dankbar an, es sei eine wunderschöne Aufgabe für die Philharmoniker tätig zu sein und zu dienen. Dennoch wollte der Altbundespräsident das Vergnügen nicht allzu lange unterbrechen, denn: "Ich weiß, was jetzt Vorrang hat an diesem Tag und in diesem Saal: nämlich die Musik."

Die Hauptaufführung des Neujahrskonzerts der Philharmoniker findet traditionsgemäß am 1. Jänner statt. In diesem Jahr steht der junge Dirigent Gustavo Dudamel am Pult. (APA, 30.12.2016)

Share if you care.