83-jähriger Erfinder des Überraschungseis in Italien gestorben

30. Dezember 2016, 11:13
13 Postings

William Salice kreierte das Ei, damit Kinder jeden Tag Ostern feiern können

Rom/Pavia – William Salice, italienischer Erfinder der Überraschungseier, ist am Donnerstagabend im Alter von 83 Jahren in einem Krankenhaus der lombardischen Stadt Pavia gestorben. Der enge Mitarbeiter von Michele Ferrero, Gründer des Süßwarenproduzenten Ferrero, hatte das Überraschungsei im Jahr 1974 mit der Begründung kreiert, Kinder sollten jeden Tag Ostern feiern können.

Salice war von 1960 bis 2007 für Ferrero tätig und hatte auf entscheidende Weise zum Erfolg von Exportschlagern wie Mon Chéri, Ferrero Rocher, Kinder-Milchschnitten und Nutella beigetragen. Ferrero ist zu einem internationalen Konzern mit einem Jahresumsatz von fast zehn Milliarden Euro avanciert. In Österreich konsumieren jährlich drei Millionen Haushalte Ferrero-Produkte. (APA, red, 30.12.2016)

  • Kinder-Überraschungseier, die aus Anlass der 28. Olympischen Sommerspiele 2004 in Athen Schirmmützchen verschiedener Nationen tragen.
    foto: dpa / nestor bachmann

    Kinder-Überraschungseier, die aus Anlass der 28. Olympischen Sommerspiele 2004 in Athen Schirmmützchen verschiedener Nationen tragen.

Share if you care.