Sorgen machen auch Hunden graue Haare

30. Dezember 2016, 10:00
1 Posting
foto: apa/dpa/daniel karmann
"Nein, lässt mich kalt."

DeKalb – Der Mensch und sein bester Freund haben eine Gemeinsamkeit mehr: Auch Hunde können nämlich vorzeitig graue Haare bekommen, wenn sie zu sehr unter Stress stehen. Das Ergrauen kann schon in den ersten vier Lebensjahren einsetzen und beginnt stets an der Schnauze. Das berichten US-Forscher im Fachjournal "Applied Animal Behaviour Science", nachdem sie für ihre Studie 400 Hunde untersucht und deren Besitzer nach Verhalten und Lebensumständen ihrer Vierbeiner befragt hatten.

Das Stresslevel samt Folgen fürs Fell ist unabhängig von der Größe oder auch einer etwaigen Sterilisation, wie die Studie zeigte. Entscheidend ist hingegen zum einen der grundlegende Charakter der Hunde – hyperaktive und impulsive Tiere werden schneller grau als Couch-Potatoes. Zum anderen kommt es auf äußere Stressfaktoren an: Lärm und die Konfrontation mit Fremden – ob Menschen oder andere Hunde – sind laut den Forschern von der Northern Illinois University besonders belastende Stressfaktoren. (red, 29. 12. 2016)

Share if you care.