So viele FH-Studierende wie noch nie

29. Dezember 2016, 12:55
134 Postings

Die Zahl der Studierenden an Fachhochschulen stieg im Wintersemester auf 50.000. Diesen Wert wollte die Regierung erst 2018 erreichen

Wien – Die Zahl der Studierenden an Fachhochschulen ist im Wintersemester 2016/17 erstmals auf rund 50.000 gestiegen. Im Vorjahr waren es noch 48.000 FH-Studierende. "Damit erreichen wir schon jetzt das für 2018 vorgesehene Regierungsziel", sagt Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner (ÖVP) in einer Aussendung. Grund dafür ist mehr Geld für neue Studienplätze vom Wissenschaftsministerium.

"Das berufsbegleitende Angebot und die praxisnahe Ausbildung sind ein großer Anreiz", sagt Mitterlehner über Fachhochschulen. Die zusätzlichen Studienplätze würden zudem die Universitäten entlasten und dort mehr Spielräume für Forschung schaffen.

Zahlen an Unis stabil

Der Wissenschaftsminister bekennt sich in der Aussendung erneut zu einer Studienplatzfinanzierung der Universitäten, die sich an deren Kapazitäten orientieren soll. Geplant ist diese schon seit mehreren Jahren, bisher wurde sie erst getestet, aber noch nicht flächendeckend umgesetzt. Die Inskriptionszahlen an den Universitäten sind für das Wintersemester 2016/17 mit rund 309.000 Studierenden stabil.

Im Rahmen des Prozesses "Zukunft Hochschule" will Mitterlehner das Studienangebot von Fachhochschulen und Universitäten überarbeiten. "Einerseits soll es eine stärkere Abstimmung zwischen Universitäten und Fachhochschulen geben, andererseits der Ausbau des FH-Sektors weiter forciert werden", heißt es in der Aussendung. (red, 29.12.2016)

  • Die Inskriptionszahlen für das Wintersemester 2016/17 sind an den Universitäten mit rund 309.000 Studierenden stabil.
    foto: imago/imagebroker

    Die Inskriptionszahlen für das Wintersemester 2016/17 sind an den Universitäten mit rund 309.000 Studierenden stabil.

Share if you care.