Windows 10: Microsoft färbt Bluescreen grün

29. Dezember 2016, 11:35
64 Postings

Neue Farbe für den gefürchteten Absturzbildschirm – allerdings nur für Insider-Versionen

Wenn Windows sich nach einem Fehler nicht mehr zu retten weiß, sendet es seit Jahrzehnten ein gefürchtetes Alarmsignal. Und zwar keine einfache Dialogbox, sondern ein bildschirmfüllendes Blau mit einer meist kryptischen Problembeschreibung.

Die Farbgebung habt diesem Fanal des Absturzes seinen allgemein bekannten Namen beschert: "Bluescreen", oder ausführlicher auch "Bluescreen of Death" (BSOD) genannt. Nun hat Microsoft mit dieser Tradition etwas gebrochen, schreibt MS Poweruser.

Änderungen nur für Insider-Versionen

Nutzern der zuletzt geleakten Insider-Build 14997 von Windows 10 ist aufgefallen, dass das System bei einem ungeplanten Absturz die schlechten Nachrichten nunmehr mit grünem Hintergrund schmückt. Das führte zu ersten Meldungen, wonach Microsoft den Bluescreen künftig zum Greenscreen machen würde.

Das stimmt allerdings nur teilweise, korrigierte mittlerweile der Windows Enterprise Programm-Manager Matthijs Hoekstra auf Twitter. Ein grüner Absturzbildschirm wird zwar eingeführt, allerdings nur für die Vorschauversionen von Windows im Insider-Programm.

Über den Grund der Änderung vermag Hoekstra keine Auskunft zu geben. Microsoft dürfte es aber den Support erleichtern, da sich über die Abfrage der Hintergrundfarbe bei einem Crash künftig einfach herausfinden lässt, ob ein Nutzer eine stabile Version von Windows 10 oder eine Insider-Build nutzt. (red, 29.12.2016)

    Share if you care.