In Tschechien wird die Partei ODA wiederbelebt

    29. Dezember 2016, 10:13
    posten

    Milliardär Sehnal ließ sie schon registrieren – Partei war 2007 aufgelöst worden

    Prag – Die tschechische Partei Demokratische Bürgerallianz (ODA), die in den 1990er-Jahren der Regierungskoalition als rechtsliberale Gruppierung angehörte und später wegen Finanzaffären unterging, wird erneut ins Leben gerufen. Der Milliardär Pavel Sehnal, der hinter dem Projekt steht, ließ die Partei schon offiziell registrieren, berichteten Medien am Donnerstag.

    In der Gründungspetition der "neuen" ODA steht, die Partei wolle sich vor allem in der Kommunalpolitik durchsetzen, die Unternehmer unterstützen und sich für elektronische Wahlen auf allen Ebenen einsetzen. Ob sie bei den Parlamentswahlen im Herbst 2017 teilnehmen wird, ist zunächst unklar.

    Versicherung und Wasserpark

    Sehnal ist Besitzer der Firma SPGroup, der unter anderem eine Versicherungsgesellschaft, das Prager Messegelände Letnany, ein Hotel mit Aquapark und eine Immobilienfirma gehören.

    ODA war von 1992 bis 1997 Bestandteil der Regierungskoalitionen, die die Reformen nach der kommunistischen Ära durchgesetzt hatten. Sie galt als Partei, mit der der damalige Staatspräsident Václav Havel sympathisierte. Nach einer Serie von Finanzskandalen um die Parteienfinanzierung verlor die ODA an Bedeutung und wurde 2007 aufgelöst. (APA, 29.12.2016)

    Share if you care.