Pöltl schaute bei Raptors-Niederlage zu

29. Dezember 2016, 09:22
7 Postings

Nach zuletzt vier Siegen war für Toronto gegen Golden State diesmal nichts zu holen

Oakland (Kalifornien)/Toronto – Für die Toronto Raptors hat es nach zuletzt vier Siegen in Serie wieder einen Niederlage gesetzt. Die Kanadier verloren in der Nacht auf Donnerstag (MEZ) bei den Golden State Warriors, dem aktuell besten NBA-Team, 111:121. Der Wiener Jakob Pöltl kam einmal mehr nicht zum Einsatz.

Die Kalifornier hatten einen Blitzstart aufs Parkett gelegt und nach dem ersten Viertel schier uneinholbar 42:17 geführt. In der Folge kontrollierten die von Stephen Curry (28), Kevin Durant (22 Punkte, 17 Rebounds) und Klay Thompson (21) angeführten Warriors das Spiel. Sie bauten ihre Saisonbilanz auf 28:5-Siege aus. Die Raptors, deren beste Scorer DeMar DeRozan (29) und Kyle Lowry (27) waren, halten nunmehr bei 22:9.

Im vierten von sechs Auswärtsspielen in Serie ist Toronto bereits in der Nacht auf Freitag bei den Phoenix Suns zu Gast. Das Team aus Arizona unterlag den San Antonio Spurs deutlich 98:119. (APA, 29.12.2016)

NBA vom Mittwoch:

Golden State Warriors – Toronto Raptors (ohne Pöltl) 121:111
Washington Wizards – Indiana Pacers 111:105
Orlando Magic – Charlotte Hornets 101:120
Atlanta Hawks – New York Knicks 102:98 n.V.
Detroit Pistons – Milwaukee Bucks 94:119
Chicago Bulls – Brooklyn Nets 101:99
New Orleans Pelicans – Los Angeles Clippers 102:98
San Antonio Spurs – Phoenix Suns 119:98
Denver Nuggets – Minnesota Timberwolves 105:103
Portland Trail Blazers – Sacramento Kings 102:89

Share if you care.