Philippinischer Präsident will "Korrupte" aus Helikopter werfen

    29. Dezember 2016, 13:13
    48 Postings

    Staatschef drohte vor Opfern eines zuvor wütenden Taifuns mit neuer Mordwelle

    Manila – Der philippinische Staatschef Rodrigo Duterte hat korrupten Beamten mit einem Wurf aus einem fliegenden Helikopter gedroht. "Ich habe das schon einmal getan, warum sollte ich es nicht wieder tun?", sagte Duterte laut Nachrichtenagentur Reuters am Dienstag bei einer Rede vor Opfern eines zuvor wütenden Taifuns.

    Nach eigenen Angaben habe der für seine scharfen Aussagen bekannte Duterte einst einen wegen Vergewaltigung und Mordes verdächtigten Chinesen aus einem Helikopter geschleudert. Wann und wo sich dieser angebliche Vorfall ereignet hat, war vorerst nicht klar. Der Sprecher des Präsidenten, Ernesto Abella, rudert vor Journalisten zurück: "Sagen wir einfach, es ist eine urbane Legende."

    Vom Fernsehsender ABS-CBN befragt, wollte Duterte selbst den Vorfall nicht mehr bestätigen. "Wenn das wahr wäre, würde ich es nicht zugeben", sagte er. (Reuters, APA, 29.12.2016)

    • Noch zu dritt im Helikopter: Rodrigo Duterte (re.), sein Pilot und ein Passagier.
      foto: reuters / lean daval jr

      Noch zu dritt im Helikopter: Rodrigo Duterte (re.), sein Pilot und ein Passagier.

    Share if you care.