Indigene verwalten zum ersten Mal US-Naturschutzgebiet

29. Dezember 2016, 08:11
8 Postings

Obama stellte zwei große Wüstengebiete unter Schutz

Washington – Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat zwei weitere große Naturschutzgebiete ausgewiesen. Es handelt sich um zwei Wüstengebiete, Bears Ears im Bundesstaat Utah und Gold Butte im Süden von Nevada, wie das Weiße Haus am Mittwoch mitteilte.

Beide haben eine Gesamtfläche von 0,4 Millionen Hektar. Obama habe als Präsident mehr Naturschutzgebiete geschaffen als jeder seiner Vorgänger, hieß es in der Erklärung weiter.

Gold Butte ist berühmt für seine historische Felsbildkunst. In Bears Ears wird die US-Bundesregierung erstmals einen nationales Schutzgebiet zusammen mit der indianischen Urbevölkerung verwalten. In dem Gebiet befinden sich Überreste alter Pueblo-Siedlungen, die mehr als 3.500 Jahre alt sind. (APA, 29.12.2016)

  • Gold Butte liegt nordöstlich von Las Vegas und steht nun unter Schutz.
    foto: jeff scheid /las vegas review-journal via ap, file

    Gold Butte liegt nordöstlich von Las Vegas und steht nun unter Schutz.

    Share if you care.