Künftiger Uno-Chef Guterres will Trump so schnell wie möglich treffen

29. Dezember 2016, 06:16
posten

Gewählter US-Präsident attackierte Vereinte Nationen am Mittwoch erneut

Washington/Lissabon – Der künftige Uno-Generalsekretär António Guterres will "so schnell wie möglich" den gewählten US-Präsidenten Donald Trump treffen. Er habe kürzlich ein "hervorragendes Arbeitstreffen" mit dem russischen Staatschef Wladimir Putin gehabt und hoffe, dass dies auch mit Trump der Fall sein werde, sagte Guterres am Mittwoch dem portugiesischen TV-Sender SIC.

Er sei an einem "konstruktiven Dialog mit der neuen US-Regierung" interessiert, sagte der neue Uno-Chef.

Angeschlagenes Image der Weltorganisation

Der Portugiese Guterres übernimmt das Amt des Generalsekretärs zum Jahreswechsel von dem Südkoreaner Ban Ki-moon. Trump löst im Jänner Barack Obama als US-Präsident ab. Im Wahlkampf und auch nach seiner Wahl hatte Trump immer wieder kritische Töne gegenüber der Uno angeschlagen. Die USA sind Vetomacht im Weltsicherheitsrat.

Am Mittwoch legte Trump nach. Die Uno habe ein "enormes Potenzial" gehabt, sei diesem aber nicht gerecht worden, sagte er zu Journalisten in Florida. "Wann sehen Sie die Vereinten Nationen Probleme lösen? Das tun sie nicht. Sie schaffen Probleme." Wenn sie ihr Potenzial nutze, sei die Uno "eine großartige Sache", fuhr Trump fort. "Wenn nicht, ist sie Zeit- und Geldverschwendung." (APA, 29.12.2016)

Share if you care.