"Tatort" 2016: Krassnitzer und Neuhauser vor Münsteraner Cops

    30. Dezember 2016, 12:46
    31 Postings

    Mit 1,17 Millionen hatte die Wiener "Sternschnuppe" im Jubiläumsjahr die meisten Zuseher im ORF

    Wien – Harald Krassnitzer und Adele Neuhauser lockten die meisten österreichischen "Tatort"-Fans vor den Fernseher: Die Folge "Sternschnuppe", die das Duo Eisner und Fellner in die Tiefen der österreichischen Musikszene führte, ließen sich im Februar 2016 rund 1,17 Millionen Zuseher nicht entgehen.

    Auf Platz zwei im "Tatort"-Ranking liegen die Münsteraner Thiel und Boerne mit 811.000 Fans. Platz drei geht überraschend in die Schweiz: "Kleine Prinzen" wollten 803.000 sehen. Die insgesamt 1.000 Folge der Krimireihe, "Taxi nach Leipzig", landete mit 776.000 Zusehern auf dem fünften Platz des Jahresrankings.

    Die zweite Premiere eines österreichischen "Tatorts" in diesem Jahr, nämlich "Die Kunst des Krieges", verfolgten Anfang September 751.000. "Abgründe" (Platz 8) und "Paradies" (9), ebenfalls aus der Reihe der Austro-"Tatorte", liegen auch noch unter den Top Ten, obwohl es Wiederholungen waren. (omark, 30.12.2016)

    • Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) im "Tatort: Sternschnuppe".
      foto: orf

      Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) im "Tatort: Sternschnuppe".

    Share if you care.