Italien plant erstes Treffen der G7-Kulturminister im März in Florenz

    28. Dezember 2016, 15:10
    2 Postings

    Regierung will Kultur als Mittel der Integration in den Vordergrund stellen

    Rom – Italien plant am 30. und 31. März ein Gipfeltreffen der G7-Kulturminister in Florenz. Dabei handelt es sich um das erste Treffen der Kulturminister der G7, teilte der italienische Kulturminister Dario Franceschini in einer Presseaussendung am Mittwoch mit. Italien ist Gastgeber des G7-Treffens 2017 im sizilianischen Taormina im Mai.

    Bei dem zweitägigen Treffen der Kulturminister sollen der Schutz des Weltkulturerbes, der Kampf gegen den illegalen Handel von Kunstwerken und das Thema Kultur als Dialoginstrument unter den Völkern im Mittelpunkt stehen, meinte Franceschini. Damit will die italienische Regierung ihre Bemühungen fortsetzen, die Kultur als Mittel der Integration, des Wachstums und der nachhaltigen Entwicklung in den Vordergrund zu stellen.

    G7-Mitglieder sind die USA, Japan, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Kanada und Italien. (APA, 28.12.2016)

    Share if you care.