TV- und Radiotipps für 28. Dezember

Video28. Dezember 2016, 06:00
6 Postings

Und immer lockt das Weib, Gefährten, Sag mir nichts, Monika Gruber: Irgendwas is immer, Zwölf Uhr mittags, School of Rock, Weltjournal über Russland und Chodorkowski, Aus der Mitte entspringt ein Fluss

20.15 ANZIEHUNGSKRAFT
Und immer lockt das Weib (Et Dieu créa la femme, F 1956, Roger Vadim) Roger Vadim, Frankreichs Regisseur der leichten Muse, entdeckte Brigitte Bardot und formte sie, wie man so sagt, zu einem Star: Sie spielt das Mädchen Juliette, eine Waise, leidenschaftlich, männererregend, liebebegehrend, frauenzerstörend. Wenn man diesen Film der talentierten Bardot gesehen hat, kann man nur eines sagen: Schade, dass gerade Vadim sie entdeckte! Um 21.45 Uhr folgt ein Porträt des Regisseurs, um 22.40 Uhr eine Folge der Reihe Abgedreht über Vadim und Bardot. Bis 23.20, Arte

20.15 TIERLIEB
Gefährten (War Horse, USA/GB 2011, Steven Spielberg) Farmer Ted (Peter Mullan) braucht ein Pferd, um seinen Acker umzupflügen. Bei einer Auktion bietet er übermütig gegen seinen Verpächter Lyons (David Thewlis) und erhält den Zuschlag. Des Farmers Sohn (Jeremy Irvine) beginnt das Pferd für die Feldarbeit auszubilden. Sie werden Freunde, bis der Erste Weltkrieg kommt. Spielberg-Romantik.

Bis 23.15, Sat.1

20.15 BEGIERDE

Sag mir nichts (D 2016, Andreas Kleinert) Lena (Ursina Lardi) ist glücklich verheiratet, dennoch geht von einem fremden Mann (Ronald Zehrfeld) in der S-Bahn solch ein Sog aus, dass sie sich auf einen spontanen Seitensprung einlässt. Und ein Melodram über Sehnsüchte, Beziehungen und sexuelle Begierden beginnt. Bis 21.45, ARD

22.00 KABARETT
Monika Gruber: Irgendwas is immer Die bayerische Königin des bissigen Humors gibt Etzes: "Boarisch, lustig, deftig, passt." Bis 23.30, BR

22.15 HIGH NOON
Zwölf Uhr mittags (High Noon, USA 1952, Fred Zinnemann) Zinnemanns oscarprämierter Western bereicherte das Genre um neue dramaturgische Raffinessen. Bis 0.00, Servus TV

22.35 BILDUNGSREFORM
School of Rock (USA/D 2003, Richard Linklater) Jack Black als Rocker Dewey Finn, der aus seinem Traum vom Sieg bei der "Battle of the Bands" gerissen wird: Seine Musikerkollegen haben seine Eskapaden und minutenlangen Soli satt, und überdies droht ihm aufgrund chronischen Geldmangels der Rauswurf aus der Wohnung. Die Lösung heißt Musikunterricht an einer Privatschule, was den Schülern und uns viel Spaß garantiert. Bis 0.45, Kabel eins

22.45 REPORTAGE
Weltjournal: Russland – 25 Jahre ohne Kommunismus Christian Lininger und Beate Haselmayer zeigen, was aus den Träumen und Hoffnungen, aber auch aus den Befürchtungen von damals geworden ist. Bis 23.20, ORF 2

23.20 REPORTAGE
Weltjournal +: Chodorkowski – Putins Widersacher Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation in Russland hat der deutsch-russische Filmemacher Cyril Tuschi Putins Widersacher in der Schweiz besucht. Er begleitet ihn bei öffentlichen Auftritten und Konferenzen und zeigt seine Bemühungen, mit der Plattform "Open Russia" vom Ausland aus eine neue Politik für Russland zu etablieren. Bis 0.10, ORF 2

23.30 FLIEGENFISCHEN
Aus der Mitte entspringt ein Fluss (A River Runs Through It, USA 1991, Robert Redford) Wer vom Fliegenfischen spricht, meint diesen Film: Verträumte Anglergeschichten nach Robert Redford mit schönen Bildern (Oscar) und noch schöneren Menschen (Craig Sheffer, Brad Pitt). Bis 1.25, BR

Radiotipps für Mittwoch:

13.00 MUSIK
Das Popmuseum präsentiert von Wolfgang Kos. Bob Dylans intensivste Tournee – The 1966 Live Recordings. Bis 13.55, Ö1

14.40 MAGAZIN
Moment: Er wärmt den Rücken und streichelt die Seele Johanna Steiner fängt Lobreden über den Kachelofen ein. Bis 14.55, Ö1

18.30 MAGAZIN
Kulturton Wenn Studieren Stress verursacht und zum Problem wird: über spezielle Hilfsangebote der psychologischen Studierendenberatung Innsbruck. Ein Betroffener erzählt. Bis 19.00, Freirad 105.0 im Raum Innsbruck und www.freirad.at

21.00 MAGAZIN
Salzburger Nachtstudio: Faulenzen, chillen, relaxen Vom Sinn, nichts zu tun: Bewusste Inaktivität, so die Befürworter/-innen einer Kultur der Faulheit, lässt den Menschen vollständiger werden und fördert seine seelische Gesundheit. Sie bedeute nicht destruktive Verweigerung, sondern eine wichtige Bereicherung des modernen Lebens. Michael Reitz ist dieser Lebensphilosophie auf der Spur. Bis 22.00, Ö1

22.00 MAGAZIN
House of Pain: Jahresrückblick Im zweiten Teil geht es um verstorbene Helden wie Lemmy, sich verabschiedende Ikonen wie Iggy Pop und unnachgiebige Veteranen wie Metallica. Bis 0.00, FM4 (Doris Priesching, 28.12.2016)

Share if you care.