Selbstmordattentäterinnen greifen Markt in Nigeria an

    26. Dezember 2016, 18:46
    1 Posting

    Eine Person in Maiduguri verletzt – Zwei Terroristinnen tot

    Abuja – Zwei Selbstmordattentäterinnen sind bei einem versuchten Angriff auf einen Viehmarkt im Nordosten Nigerias getötet worden. Eine der Angreiferinnen habe am Montag in dem Ort Maiduguri ihren Sprengsatz gezündet, sagte Polizeisprecher Victor Isuku am Montag. Die zweite Frau wurde demnach in der Menschenmenge getötet. Eine weitere Person wurde nach Angaben der Polizei verletzt.

    Am Samstag hatte Präsident Muhammadu Buhari angekündigt, eine der letzten Hochburgen der islamistischen Terrormiliz Boko Haram im nahe gelegenen Sambisa-Wald ausgehoben zu haben.

    Boko Haram terrorisiert seit 2009 den Nordosten Nigerias. Die sunnitischen Fundamentalisten wollen dort und in den angrenzenden Gebieten der Nachbarstaaten Kamerun, Tschad und Niger einen sogenannten Gottesstaat errichten. Bei Anschlägen und Angriffen der Terrormiliz kamen seither mindestens 14.000 Menschen ums Leben. Andere Schätzungen sprechen von bis zu 20.000 Toten. Die Gewalt trieb nach Angaben der Vereinten Nationen rund 2,7 Millionen Menschen in die Flucht. (APA, 26.12.2016)

    Share if you care.