Supercup: Milan gewinnt in Doha gegen Juventus

23. Dezember 2016, 21:29
84 Postings

Nach 1:1 brachte Elfmeterschießen die Entscheidung

Doha – Italiens Fußball-Meister und -Cupsieger Juventus Turin hat das nationale Triple verpasst. Im am Freitag in Doha ausgespielten italienischen Supercup unterlag Juve Cup-Finalist AC Milan im Elfmeterschießen 3:4. Nach regulärer Spielzeit sowie Verlängerung war es 1:1 (1:1, 1:1) gestanden.

Abwehr-Routinier Giorgio Chiellini hatte Juventus in der 18. Minute in Führung gebracht, 20 Minuten später glich Giacomo Bonaventura für die Mailänder aus. Im Elfmeterschießen parierte Juve-Altmeister Gianluigi Buffon zwar den Schuss von Gianluca Lapadula, seine Teamkollegen Mario Mandzukic und Paulo Dybala vergaben danach aber gegen den 17-jährigen Gianluigi Donnarumma. Mario Pasalic verwertete nach Dybalas Fehlschuss zu Milans Sieg bzw. dessen ersten Titelgewinn seit 2011.

Die "Rossonieri" hatten nach einer knappen Stunde durch Alessio Romagnoli per Kopf die Stange getroffen. Dazu hatte der Tabellenfünfte in der finalen Phase zwei große Chancen, beide Male scheiterte Carlos Bacca. Für Juve hatte Dybala den Sieg in der 116. Minute auf dem Fuß. Buffon durfte sich letztlich mit dem Jubiläum seines 600. Pflichtspiels für Juventus ein wenig trösten. Der Supercup wurde zum neunten Mal außerhalb Italiens und zum zweiten Mal nach 2015 in der Hauptstadt Katars ausgetragen. (APA, 23.12.2016)


Share if you care.