Kiews Parlament schließt Sawtschenko aus Europaratsdelegation aus

23. Dezember 2016, 11:49
26 Postings

237 Abgeordnete stimmten dafür – Grund sind Gespräche mit ostukrainischen Separatisten

Kiew – Das Parlament in Kiew hat die Abgeordnete Nadeschda Sawtschenko aus der Europarats-Delegation ausgeschlossen. "Als wir sie 2014 in die Delegation aufnahmen, wollten wir die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf ihren gesetzwidrigen Arrest in Russland hinweisen", zitierte die Zeitung "KP" am Freitag die Vorsitzende des auswärtigen Ausschusses, Anna Gopko. Diesen Grund gebe es nun nicht mehr.

Für den fraktionsübergreifenden Beschluss hatten 237 der Volksvertreter gestimmt, 226 wären notwendig gewesen. Als Hauptgrund wird jedoch ihr kürzliches Treffen mit den Chefs der ostukrainischen Separatisten, Alexander Sachartschenko und Igor Plotnizki, in Minsk in Weißrussland angesehen. Ziel der 35-Jährigen war die Freilassung ukrainischer Soldaten. Die Berufssoldatin war im Mai im Austausch gegen zwei Russen aus russischer Haft freigekommen.

Die Fraktion der Vaterlandspartei schloss infolge der Gespräche ihre einstige Spitzenkandidatin aus ihren Reihen aus. Die Partei wird von der Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko geführt. (APA, 23.12.2016)

    Share if you care.