Capitals siegen in Bozen

22. Dezember 2016, 22:58
3 Postings

Wiener setzen sich im Penaltyschießen durch

Bozen – Die Vienna Capitals haben am Donnerstag zum Auftakt der 34. Runde die Tabellenführung in der Erste Bank Eishockey-Liga (EBEL) ausgebaut. Die Wiener setzten sich auswärts gegen HCB Südtirol mit 3:2 (0:2,2:0,0:0/0:0,1:0) nach Penaltyschießen durch und liegen zumindest vorläufig zwölf Punkte vor Titelverteidiger Red Bull Salzburg, der am Freitag den VSV empfängt.

Kearny (11./PP) und Egger (15.) brachten die Gastgeber schnell mit 2:0 in Führung, Holzapfel (31.) und Rotter (39.) sorgten jedoch im Mitteldrittel für den Ausgleich. Der dritte Abschnitt und die Overtime endeten torlos, dann verwertete Holzapfel den entscheidenden Penalty, womit die Capitals erstmals seit dem 16. Jänner 2015 und nach vier erfolglosen Versuchen wieder in Bozen gewannen. In den jüngsten acht Duellen beider Clubs hatte immer das jeweilige Heimteam triumphiert. (APA, 22.12.2016)

HCB Südtirol – Vienna Capitals 2:3 n.P. (2:0,0:2,0:0/0:0,0:1)
Bozen, 3.047. Tore: Kearny (11./PP), Egger (15.) bzw. Holzapfel (31., entscheidender Penalty), Rotter (39.). Strafminuten: 6 bzw. 8

Share if you care.