AUA hat im Sommerflugplan 2017 um 46 Flüge mehr pro Woche

22. Dezember 2016, 14:12
6 Postings

Die Stammstrecken nach Paris, Mailand, Hamburg, Zürich und Stockholm werden verstärkt bedient

Wien/Schwechat – Die Austrian Airlines (AUA) haben im kommenden Sommerflugplan ab 26. März 2017 pro Woche um 46 Flüge mehr im Angebot. Durch fünf zusätzliche Airbus A320 Flugzeuge werden europäische Stammstrecken in fünf Städte verstärkt. Die Jets werden von der heimischen Lufthansa-Tochter AUA von der in Finanzschwierigkeiten steckenden Konkurrentin Air Berlin geleast.

"Die fünf zusätzlichen Flugzeuge von Air Berlin ermöglichen uns eine deutliche Aufstockung unseres Europa-Angebots. Wir haben uns bewusst dafür entschieden, einige Stammstrecken zu verstärken", wird AUA-CCO Andreas Otto am Donnerstag in einer Unternehmensaussendung zitiert. Die bisherigen Air-Berlin-Flieger werden zwar nach AUA-Fasson umlackiert, das Personal wird aber auf Basis eines Wet-Lease-Vertrages weiter von der deutschen Konkurrentin gestellt.

Somit fällt im Vergleich zum Sommerflugplan 2016 kein einziger AUA-Flug weg. Öfter als bisher angeflogen werden Metropolen wie Paris, Mailand und Hamburg, aber auch Stockholm und das Finanzzentrum Zürich. Die Schweizer Großstadt wird künftig bis zu sieben Mal täglich angeflogen. Das sind bis zu drei Flüge mehr als im vorigen Sommerflugplan. Bis zu zwei Mal öfter geht es nach Oberitalien – damit gibt es bis zu sechs Flüge am Tag nach Mailand. Jeweils bis zu einen Flug mehr pro Tag hat die AUA bald nach Stockholm, Paris und Hamburg. In diese Städte geht es dann bis zu vier Mal pro Tag. (APA, 22.12.2016)

  • Artikelbild
    foto: apa/herbert neubauer
    Share if you care.