Zwei Kilo hochreines Kokain in Wien sichergestellt

21. Dezember 2016, 12:32
12 Postings

Zwei Kuriere festgenommen – Drogen kamen laut Polizei über die Balkanroute – Ermittlungen zu Hintermännern laufen

Wien – Mehr als zwei Kilogramm hochreines Kokain sind am Montag in Wien sichergestellt worden. Die beiden Kuriere, die das Suchtgift laut Polizei über die Balkanroute transportiert hatten, sind in Haft. Die Ermittlungen zu Hintermännern und Abnehmern laufen.

Die Drogen mit einem Reinheitsgehalt von 83 Prozent seien für Wien bestimmt gewesen, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Die Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) war dem Kokaintransport in einem Pkw der Marke Citroen nach Eigenermittlungen sowie Tipps ausländischer Behörden und Hinweisen auf die Spur gekommen. Am Montag kurz nach 17.30 Uhr stoppten sie den Wagen in der Ottakringer Straße. Zwei Verdächtige, ein 38-Jähriger aus Slowenien und ein 32-Jähriger aus Serbien, wurden festgenommen. Sie waren über Slowenien nach Österreich eingereist.

Im Wert von 220.000 Euro

"Im Auto befanden sich zwei große 'Ziegel' Kokain mit einem Gesamtgewicht von mehr als zwei Kilogramm", schilderte Maierhofer. Der Straßenverkaufswert liege bei etwa 220.000 Euro. Vermutlich wäre das Suchtgift noch "gestreckt" worden und über Mittelsmänner im gesamten europäischen Raum vertrieben worden, sagte der Sprecher. Dann hätte eine noch höhere Summe – "viele hunderttausend Euro" – damit verdient werden können: Im Straßenverkauf sei ein Reinheitsgehalt von einem bis zu zehn Prozent die Regel, 20 Prozent seien schon sehr selten, erläuterte Maierhofer. (APA, 21.12.2016)

    Share if you care.