Gladbach trennt sich von Coach Schubert, Hecking ante portas

21. Dezember 2016, 17:31
62 Postings

Entlassung des 45-Jährigen ist bereits der siebte Trainerwechsel in der laufenden Saison der deutschen Liga

Mönchengladbach – Der deutsche Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat sich unmittelbar vor der Winterpause von Trainer Andre Schubert getrennt. Die Gladbacher waren am Dienstag mit dem 1:2 gegen Wolfsburg auf Platz 14 abgerutscht. Mit nur einem Sieg aus den vergangenen elf Ligaspielen ist der Champions-League-Teilnehmer in Abstiegsgefahr geraten.

Nach 16 Spieltagen haben damit bereits sieben Vereine ihren Trainer entlassen. So eine Zahl gab es seit der Gründung der Liga 1963/64 noch nicht. Nur 1983/84 drehte sich das Trainerkarussell ähnlich rasant: Auch damals gab es bis zum 16. Spieltag sieben Entlassungen, allerdings bei nur fünf Vereinen. Der 1. FC Nürnberg und Borussia Dortmund wechselten je zweimal.

In Gladbach erklärte Sportdirektor Max Eberl: "Wir haben in den letzten Tagen viele Gespräche geführt und unsere sportliche Entwicklung analysiert und diskutiert und sind gemeinsam mit Andre zu dem Ergebnis gekommen, dass es für beide Seiten besser ist, unsere Zusammenarbeit jetzt zu beenden."

Der 45-jährige Schubert hatte sein Amt im September 2015 angetreten und den Klub in der Vorsaison auf Rang vier geführt. "Jeder kann die Tabelle lesen. Jeder sieht, wie wir gerade Fußball spielen. 16 Punkte nach 16 Spielen – die nackten Zahlen sprechen für sich", sagte Eberl. "Aus unterschiedlichen Gründen ist die Entwicklung ins Stocken geraten. Mit Blick auf die reizvollen Aufgaben in der Rückrunde haben wir uns entschieden, mit einem anderen Trainer einen Neustart zu machen", so der Sportdirektor.

Hecking offenbar Nachfolger

Nachfolger von Schubert soll offenbar Dieter Hecking werden. Nach Informationen der Bild-Zeitung erhält der ehemalige Coach des VfL Wolfsburg bei den Fohlen einen Vertrag bis 2019. Hecking hatte zu Beginn seiner Profikarriere zwischen 1983 und 1985 sechs Bundesligaspiele für die Borussia absolviert.

Eberl hatte zuvor ein Interesse an Hecking nicht dementiert. Der 52-Jährige sei "einer, der momentan auf dem Markt wäre und bei dem kein anderer Verein sein Veto einlegen könnte", sagte er. Die Borussia habe den Markt schon länger im Auge.

Eberl kündigte an, den neuen Trainer schon in Kürze zu präsentieren. Nach der Entlassung von Schubert am Mittwochvormittag werde "der zweite Schritt nicht allzu lange auf sich warten lassen", sagte er.

Hecking war am 17. Oktober als Trainer in Wolfsburg entlassen worden. Zuvor hatte er in der deutschen Liga Alemannia Aachen, Hannover 96 und den 1. FC Nürnberg betreut. (APA, sid, red, 21.12.2016)

  • André Schubert ist bei den Gladbachern Geschichte.
    foto: ap/ matthias schrader

    André Schubert ist bei den Gladbachern Geschichte.

Share if you care.