12,5 Millionen Euro sollen Uni-Verwaltung auf Trab bringen

21. Dezember 2016, 10:16
7 Postings

Finanzierung von 14 Kooperationsprojekten für moderne und effiziente Universitäts-Administration

Wien – "Wettbewerbsfähige Universitäten brauchen eine moderne Administration. Umso wichtiger ist es daher, dass wir die Universitäten bei der Implementierung von effizienten Verwaltungssystemen unterstützen. Im Rahmen der Vergabe der Hochschulraumstrukturmittel investieren wir 12,5 Millionen Euro in 14 Kooperationsprojekte im Bereich Management, Administration und Verwaltungsinnovation", sagt Vizekanzler Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner anlässlich der aktuellen Vergabe der Hochschulraumstrukturmittel.

Vereinfachte Verwaltungsprozesse

"Durch die Anschubfinanzierung dieser Projekte soll die Administration an den Universitäten zukunftsgerichtet weiterentwickelt werden. Daher setzen wir gezielt Anreize, um die Verwaltungsprozesse an und zwischen den einzelnen Standorten zu vereinfachen. Zudem stärken wir neue Möglichkeiten wie Open Access und Fundraising", so Mitterlehner.

Vereinheitlichte Kostenrechnung

Zu den genehmigten Projekten gehören unter anderem ein gemeinsames Vorhaben aller 21 Universitäten zur Implementierung einheitlicher Standards in den Kosten- und Leistungsrechnungen. Zudem ein österreichweites Projekt im Bereich Open Access, damit öffentlich finanzierte Forschungsergebnisse und wissenschaftliche Publikationen schrittweise kostenlos zugänglich gemacht werden. Weiters sollen Anschubfinanzierungen den Universitäten helfen, ihre Fundraising-Aktivitäten weiter zu professionalisieren.

Im Rahmen der Hochschulraum-Strukturmittel steht für die Leistungsvereinbarungsperiode 2016 bis 2018 ein Gesamtbetrag von 97,5 Millionen Euro zur Anschubfinanzierung von universitären Kooperationsvorhaben zur Verfügung. (red, 21.12.2016)

Share if you care.