Forscher lüften ein weiteres Stradivari-Geheimnnis

21. Dezember 2016, 06:30
8 Postings

Washington – Der italienische Geigenbauer Antonio Stradivari fertigte vor rund 300 Jahren Streichinstrumente, deren Klang bis heute einzigartig ist. Was die Musikwelt erfreut, lässt Forscher seit vielen Jahren rätseln. Ist es die besondere Lackierung, die Stradivaris Geigen so besonders macht, die Form der Schalllöcher oder das besondere Holz? Hwan-Ching Tai (Nationale Universität Taiwan) präsentiert mit Kollegen im Fachblatt "PNAS" ein weiteres mögliches Klanggeheimnis: Vergleichende Holzanalysen ergaben, dass Stradivari das Holz seiner Violinen und Celli einer mineralischen Vorbehandlung unterzog. (red, 20.12.2016)

  • Der phänomenale Klang der Geigen von Stradivari geht vermutlich auch auf spezielle Präparationen des verwendeten Ahornholzes zurück.
    reuters

    Der phänomenale Klang der Geigen von Stradivari geht vermutlich auch auf spezielle Präparationen des verwendeten Ahornholzes zurück.

Share if you care.