Ein Drittel aller Firmenumsätze kommt von ausländischen Unternehmen

19. Dezember 2016, 13:01
5 Postings

Ungarn im Burgenland besonders stark

Wien – Obwohl sich nur acht Prozent der Firmen in Österreich in ausländischer Hand befinden, erwirtschaften diese 33 Prozent des Gesamtumsatzes der heimischen Unternehmen. Die Firmen kommen meist aus Deutschland und der Schweiz und sind überwiegend im Handel tätig, so eine Studie der Wirtschaftsauskunftei CRIF Österreich.

Von den rund 238.000 im Firmenbuch eingetragenen Unternehmen weisen ca. 227.000 Unternehmen einen Eigentümer aus ausschließlich einem Land auf.

Besonders stark sind etwa die Ungarn im Burgenland vertreten. "Während in Wien rund 24 Prozent der Unternehmen, die in ausländischen Besitz stehen, Deutschland zuzuordnen sind, befinden sich 41 Prozent der burgenländischen Unternehmen mit ausländischem Eigentümer in ungarischem Besitz", so die Studienautoren. (APA, 19.12.2016)

Share if you care.