Welche Vornamen auf Tinder am besten ankommen

    18. Dezember 2016, 11:53
    68 Postings

    Die Dating-App hat analysiert welche Namen die meisten Likes erhalten

    Wenn Nutzer auf Tinder besonders viel Erfolg haben, liegt das eventuell auch am Vornamen. Das US-Unternehmen hat in seinem Datenschatz gekramt und analysiert, welche Namen in verschiedenen Ländern die meisten Likes erhalten.

    Patrick und Laura

    Das US-Unternehmen hat sich dazu angesehen, welche Namen die meisten Swipes nach rechts bekommen – so können Nutzer ihr Interesse an einer Person signalisieren. Aus Österreich gibt es keine eigene Wertung, zumindest aber aus Deutschland. Dort führen Patrick und Laura. Welche weiteren Namen für deutschsprachige Tinder-Nutzer attraktiv sind? Bei Frauen sind es Mandy, Linda, Alexandra, Sandra, Daniela, Nicole, Heike, Lea und Lina. Bei männlichen Nutzern bekommen Stefan, Mike, Andreas, Alexander, Christian, Paul, Thomas, Daniel und Lukas die meisten Swipes nach rechts.

    In den USA führen Lucas und Hannah, in Argentinen Bautista und Valen, in Australia Chris und Samantha, in Brasilien Felipe und Taina, in Chile sind es Benjamin und Antonia, in Großbritannien Harry und Amelia, in Kolumbien Sebastian und Laura, in Spanien Alex und Rebeca, in Frankreich Thomas und Alize, in Indien Lalit und Aanchal, in Südkorea Jihoon und Bora, in Mexiko Carlos und Ana, bei den Polen sind Olaf und Pamela begehrt in Russland Makar und Sofia und in Schweden führen Herman und Vilma. (red, 18.12.2016)

    Link

    Tinder

    • Tinder-Nutzerin bei einer Straßenparty in Rio de Janeiro mit Icons der Dating-App.
      foto: ap photo/jenny barchfield

      Tinder-Nutzerin bei einer Straßenparty in Rio de Janeiro mit Icons der Dating-App.

    Share if you care.