Hamas wirft Israel Mord an Drohnenexperte in Tunesien vor

17. Dezember 2016, 22:14
12 Postings

Palästinensergruppe kündigt Vergeltung für Tod des Waffenexperten an

Jerusalem – Die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas hat israelischen Agenten die Ermordung eines ihrer Waffenexperten in Tunesien vorgeworfen.

Der Ingenieur und Drohnenexperte Mohamed Zauari, der am Donnerstag in der tunesischen Stadt Sfax am Steuer seines Wagens erschossen worden war, sei einem "zionistischen Verrat" zum Opfer gefallen, teilten die Essedin-al-Kassam-Brigaden, der bewaffnete Arm der Hamas, am Samstag gegenüber AFP mit.

Festnahmen

Die Brigaden kündigten Vergeltung für die Tötung Zauaris an: "Das Blut unserer Führer wird nicht umsonst vergossen." Den Angaben zufolge war der Techniker zehn Jahre lang für die Hamas aktiv. Nach tunesischen Medienberichten wurde Zauari von rund 20 Kugeln getroffen.

Die Behörden in Tunesien hatten nach dem Anschlag die Festnahme von fünf Verdächtigen bekannt gegeben. Die tunesische islamistische Ennahda-Partei hatte bereits eine Untersuchung möglicher Verbindungen der Täter zu Israel gefordert und den Anschlag als Gefahr für die innere Stabilität Tunesiens bezeichnet.

Israels Geheimdienst hatte in der Vergangenheit immer wieder palästinensische Aktivisten im Ausland gezielt getötet, auch in Tunesien. So tötete ein israelisches Kommando 1988 in dem nordafrikanischen Land den Militärchef der Befreiungsbewegung PLO, Abu Jihad. (APA, 17.12.2016)

Share if you care.