Gesundheitsministerin will wieder mit Ärzten verhandeln

17. Dezember 2016, 15:00
154 Postings

Nach dem "Theaterdonner" der Ärzte erklärt sich Oberhauser bereit, noch einen Verhandlungsversuch zu starten

Wien – Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) will Anfang kommenden Jahres einen neuen Versuch starten, mit der Ärztekammer über ein Gesetz zu den Primärversorgungszentren zu verhandeln. In den Protesten und Streiks der Mediziner sieht sie einen "Theaterdonner", wie sie am Samstag in der Ö1-Reihe "Im Journal zu Gast" sagte.

Seine Interessen zu wahren sei zwar in Ordnung, kommentierte Oberhauser die Proteste der Ärztekammer weiter. Es dürfe dabei aber keine falsche Information wie über eine angebliche Abschaffung der Hausärzte oder der freien Arztwahl geben. Die Gesundheitsministerin zeigte sich aber zuversichtlich, dass letztlich eine Einigung über die strittigen Punkte gelingt. (APA, 17.12.2016)

  • Will Reformen durchsetzen: Oberhauser.
    foto: apa/jäger

    Will Reformen durchsetzen: Oberhauser.

    Share if you care.