L.A. Kings beenden Siegesserie von Pittsburgh

17. Dezember 2016, 11:57
posten

Washington Capitals setzten ihren Lauf fort

Pittsburgh (Pennsylvania)/Raleigh (North Carolina) – Pittsburgh (Pennsylvania)/Raleigh (North Carolina) (APA/dpa) – Die Los Angeles Kings haben am Freitag die Siegesserie der Pittsburgh Penguins in der National Hockey League (NHL) beendet. Nach zuletzt sieben Erfolgen in Serie unterlag der amtierende Stanley-Cup-Sieger dem Meister von 2014 mit 0:1 nach Verlängerung. Pittsburgh bleibt mit 44 Punkten dennoch Tabellenerster der Metropolitan Division.

Kings-Stürmer Tyler Toffoli erzielte für die Kalifornier nach 60 Sekunden in der Overtime den Siegtreffer. Die Penguins scheiterten bei 39 Schussversuchen immer wieder am überragenden Gäste-Torhüter Peter Budaj. "Wir haben viele Chancen kreiert, aber es wäre schön, wenn wir auch ein Tor gemacht hätten", sagte Penguins-Trainer Mike Sullivan.

Dagegen geht der Lauf der Washington Capitals durch das 4:3 nach Penaltyschießen bei den Carolina Hurricanes weiter, das Team um Superstar Alex Owetschkin siegte zum sechsten Mal hintereinander. (APA, 17.12.2016)

NHL-Ergebnisse vom Freitag:

Buffalo Sabres – New York Islanders 3:2 n.V., Pittsburgh Penguins – Los Angeles Kings 0:1 n.V., Montreal Canadiens – San Jose Sharks 2:4, Carolina Hurricanes – Washington Capitals 3:4 n.P., Colorado Avalanche – Florida Panthers 1:3, Calgary Flames – Columbus Blue Jackets 1:4, Vancouver Canucks – Tampa Bay Lightning 4:2

Share if you care.