Linux Mint 18.1 mit Cinnamon- und Mate-Desktops veröffentlicht

16. Dezember 2016, 18:07
26 Postings

Setzt weiterhin auf Ubuntu 16.04 als Basis – Detailverbesserungen für die Desktops

Etwas länger als erhofft hat die Entwicklung der neuen Ausgabe von Linux Mint gedauert. Nun ist es sich aber doch noch vor den Feiertagen ausgegangen.

Mit Linux Mint 18.1 gibt es nun eine neue Version der Ubuntu-basierten Distribution. Diese setzt wie schon der Vorgänger auf Ubuntu 16.04, die relevanten Änderungen sind also vor allem in den von Mint maßgeblich entwickelten Desktops Cinnamon und Mate zu finden.

Umbauten

Die Cinnamon-Ausführung kann etwa mit einem verbesserten Screensaver aufwarten, dieser wurde für die neue Version komplett neu geschrieben. Zu den neuen Funktionen gehören die Möglichkeit, verpasste Benachrichtigungen am Lock-Screen darzustellen. Dazu kommen neue Menüanimationen sowie die Möglichkeit Desktop-Panels vertikal anzuordnen.

In den Systemeinstellungen gibt es jetzt zusätzliche Optionen für das Keyboard-Layout, beim Dateimanager Nemo gab es einige Änderungen am Layout und eine verbesserte Vorschaufunktion, die nun Webkit2 als Basis nutzt. Bei Mints eigenen X-Apps gab es ebenfalls einige Detailverbesserungen, darunter eine neue Suchleiste im Texteditor Xed.

Download

Weitere Details zu Linux Mint 18.1 finden sich in der offiziellen Release-Ankündigung. Die neue Softwareversion kann wahlweise in Ausgaben mit Cinnamon oder Mate-Desktop von der Seite des Projekts heruntergeladen werden. (apo, 16.12.2016)

  • Linux Mint 18.1.
    screenshot: linux mint

    Linux Mint 18.1.

    Share if you care.