Apple heuerte Porsche-Ingenieur für das iCar an

    16. Dezember 2016, 14:09
    7 Postings

    Rennsport- und Hybridexperte Axel Hitzinger wechselt ins Silicon Valley

    Apple hat offensichtlich einen der besten Porsche-Ingenieure abgeworben. Der bei Porsche für den Rennwagen 919 Hybrid verantwortliche Axel Hizinger wechsele zu Apple, berichtet das Manager Magazin.

    Hitzinger selbst wollte sich zu seinem neuen Arbeitgeber nicht äußern. Er sagte nur, er habe schon länger etwas machen wollen, "was einen großen und direkten Einfluss auf die Gesellschaft hat". Bei Porsche habe er seine Ziele mit zwei Weltmeistertiteln und Siegen beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans erreicht.

    Nicht zu Tesla

    Hitzinger gilt als einer der herausragenden Entwickler der Branche. Seine Arbeit ist auch Grundlage für Porsches Mission E, ein Elektrosportwagen, der voraussichtlich ab 2020 auf die Straße kommen soll. Er hatte Porsche im März verlassen. Kollegen hatten zunächst angenommen, er sei zum Elektroauto-Konkurrenten Tesla gewechselt. Apple bereitet seit einigen Jahren den Einstieg ins Autogeschäft vor. Der Marktstart eines möglichen iCars war zuletzt allerdings um mindestens zwei Jahre verschoben worden. In der Szene war daraufhin spekuliert worden, Apple habe das Projekt komplett gestoppt oder konzentriere sich erst einmal auf selbstfahrende Autos. (red, 16.12. 2016)

    • Der Porsche Rennwagen 919 Hybrid
      foto: apa

      Der Porsche Rennwagen 919 Hybrid

    Share if you care.