Theater will "Väterquote" mit speziellem Angebot heben

16. Dezember 2016, 13:52
5 Postings

Das Wiener Figurentheater Lilarum möchte mehr Väter mit ihren Kindern anlocken und bietet eine "Papazeit-Box" an

"Wünsche wollen nicht gedrängt werden", erklärt die steinalte Eule dem Bären Koko und seiner Freundin Kiri. Die beiden machen sich auf den Weg durch das weite Traumland. Im Gepäck haben sie viele Wünsche. Koko wünscht sich ein Dampfschiff. "Aber es ist gar nicht dringend!", sagt er schnell dazu. Kiri hätte gerne einen Diamanten und einen Eisberg. Doch dann begegnen sie einem alten Tigerkater und einem Eisbären, treffen einen Flugzeugfuchs und eine Maus. Beinahe wären auch alle ihre Wünsche in Erfüllung gegangen – am Ende bekommen sie aber etwas viel Besseres.

"Qualitätszeit" für Väter

Zu sehen gibt es die Geschichte "Koko und seine Freundin Kiri" im neuen Jahr im Figurentheater Lilarum im dritten Wiener Gemeindebezirk. Die künstlerische Direktorin Traude Kossatz hat es nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Erwin Moser inszeniert. Es ist eines der Stücke, die im Rahmen der Papazeit-Box, einem eigens für Väter zusammengestellten Paket, besucht werden können. Mit der neuen Papazeit-Box möchte das Kindertheater die "Väterquote" ein wenig heben. Denn: Rund drei Viertel des erwachsenen Publikums sind Mütter und Omas. "Wäre es nicht schön, wenn auch Väter mehr Qualitätszeit mit ihren Kindern verbringen?", fragt Andreas Moritz vom Lilarum.

"Qualitätszeit im Karton" heißt das Angebot, das mehr Väter mit ihren Kindern ins Theater locken soll. Neben einer Theaterkarte gibt es eine Jause für das Kind, ein Pausengetränk für den Papa und einen Workshop im Anschluss an die Vorstellung. Bei dem darf gesägt, gehämmert und gebohrt werden, und es soll auch rauchen, zischen und glibbern. Die Workshops finden im Biorestaurant Gustl kocht statt, wurden von Wissensfabrik Österreich und Science Pool entworfen und wollen Kindern im Kindergartenalter Naturwissenschaft und Technik näherbringen.

Größte Puppenbühne Österreichs

Erstmals bietet das Lilarum zu Weihnachten einen Vater-Kind-Nachmittag an. Das von Traude Kossatz 1980 gegründete Theater für Kinder ab drei Jahren ist Österreichs größte Puppenbühne. Bei jedem Vorstellungsbesuch solle die Freude am Theater im Vordergrund stehen, sagt Kossatz. "Das heißt freilich nicht, dass Kinder im Lilarum nichts fürs Leben mitnehmen können. Im Gegenteil, unsere Figurenspiele beinhalten viele für das Leben eines Kindes relevante und lehrreiche Inhalte." Jedes Jahr zeigt das Lilarum 360 Vorstellungen für rund 35.000 BesucherInnen – unter ihnen soll es im neuen Jahr auch mehr Väter geben. (chrit, 16.12.2016)

Info

Theatervorstellung im Lilarum, 3., Göllnergasse 8
Workshop im Restaurant Gustl kocht, 3., Erdbergstraße 21
Beginn 14.30 Uhr, Ende ca. 17 Uhr

Preise Papazeit-Box: 1 Vater plus 1 Kind 34 Euro, 1 Vater plus 2 Kinder 49 Euro
Bestellung im Onlineshop
Tel. 01 710 26 66, E-Mail: lilarum@lilarum.at

  • "Qualitätszeit im Karton" nennt das Figurentheater Lilarum die für Weihnachten zusammengestellte "Papazeit-Box".
    foto: figurentheater lilarum

    "Qualitätszeit im Karton" nennt das Figurentheater Lilarum die für Weihnachten zusammengestellte "Papazeit-Box".

  • Wünschen will gelernt sein. Das Stück "Koko und seine Freundin Kiri" wird 2017 im Wiener Figurentheater Lilarum aufgeführt.
    foto: figurentheater lilarum

    Wünschen will gelernt sein. Das Stück "Koko und seine Freundin Kiri" wird 2017 im Wiener Figurentheater Lilarum aufgeführt.

    Share if you care.