Unser Wegweiser zu den besten Gratis-Games im Netz

    Ansichtssache24. Dezember 2016, 11:00
    34 Postings

    Videospielen kostet viel Geld? Im Gegenteil: Zahllose Spiele gibt es völlig umsonst

    Konsole, Zubehör, Vollpreistitel: Wer spielt, muss Geld ausgeben. Stimmt nicht: Unmengen von großen und kleinen Videospielen sind völlig kostenlos im Netz verfügbar. Und damit sind nicht die Unmengen von Free-to-Play-Titeln gemeint, die mit In-App-Käufen Millionen scheffeln. Wer alte, aber auch neue Spiele ganz ohne zu zahlen spielen will, muss nur wissen, wo er zu suchen hat. Hier sind ein paar Anlaufstellen im Netz für den Spielspaß ohne Kosten.

    wirspielen
    Frohe Weihnachten mit unserem Weihnachts-Battle und Geschenken!
    foto: internet archive

    Retro-Paradies im Browser: Internet Archive

    Das Internet Archive ist nicht nur die wohl umfangreichste Sammlung digitaler Archive, Daten und Webseiten, sondern stellt inzwischen auch schier unglaubliche Mengen an Spielen zur Verfügung. Das Schöne daran: Die meisten der hier versammelten Spiele können direkt im Browser gespielt werden. Die Sammlung reicht von obskuren Uraltspielen bis hin zu Spieleklassikern auf Sega Genesis oder für MS-DOS. Achtung: Mit Zeitverlust ist zu rechnen.

    1
    foto: screenshot

    Ein Heim für alte Helden: Abandonware

    Wenn alte Spiele kommerziell nicht mehr verwertet werden, weil Publisher oder Entwickler nicht mehr existieren, fristen sie ein verwaistes Schattendasein. Als "Abandonware" bezeichnet man Programme, die zwar keine rechtsgültige Existenz als Freeware führen, auf die allerdings auch kein Rechteinhaber Anspruch erhebt. In dieser Grauzone blüht die Abandonware-Welt – und rettet so quasi nebenbei kulturelle Spieleschätze, die sonst längst auf irgendwelchen Dachböden dem Demagnetisierungstod entgegendämmern würden. Eine klassische Anlaufstelle für diese digitalen Waisen ist die Seite Home of the Underdogs – seit 1998 sieht sich das Archiv in der Tradition des Project Gutenberg und sammelt tausende Spiele, zum Teil auch mit ausdrücklicher Billigung der früheren Rechteinhaber.

    Vorsicht: Die Google-Suche nach "Abandonware" kann Sie durchaus in zwielichtige Ecken des Netzes führen. Wer auf Nummer sicher gehen will, findet auf Megazell’s Free & Legal PC Games eine nette Auswahl kostenloser älterer Spiele, bei denen sich keinerlei ethische Dilemmata ergeben. Und auf GOG.com finden sich nicht nur legale, sondern auch einige kostenlose Oldies.

    2
    foto: itchio

    Gratis Underground: itch.io

    Die Spieleplattform Steam ist allgemein bekannt, der gar nicht einmal mehr so kleine, räudige Marktplatz itch.io ist hingegen noch immer ein Geheimtipp – und zugleich die inzwischen mit Abstand größte Quelle für spannende aktuelle Gratisspiele. Hier stellen tausende Kleinstentwickler ihre mehr oder weniger ambitionierten Spiele zum meist kleinen Preis im Handumdrehen ins Netz. Und sehr viele verschenken ihre Spiele sogar: In der Kategorie "Free Games" finden sich über 45.000 Spiele, die sich völlig kostenlos downloaden und spielen lassen – die Installation des schmalen itch.io-Klienten ist übrigens optional. Tipp: Das wunderschöne "NIVA" eines österreichischen Studententeams ist hier ebenso kostenlos verfügbar wie das enigmatische "North". Ebenso empfehlenswert: das ähnlich gelagerte GameJolt.

    3
    foto: ludum dare

    Ideenküche für Experimente: Ludum Dare

    Nirgends kann man den Spieleentwicklern von morgen besser beim Brainstormen zusehen als beim Ludum Dare: Der globale Game-Jam, der soeben seine 37. Inkarnation erfolgreich absolvierte, schwemmt regelmäßig tausende kostenlose Klein- und Kleinstspiele zu einem festgelegten Thema ans Tageslicht. Aus den hier schnell entwickelten Prototypen werden regelmäßig auch höchst originelle Spielmechaniken geboren; das spannende "SUPERHOT" erblickte eben im Rahmen eines Ludum Dares das Licht der Welt.

    4
    foto: reddit

    Die allwissende Müllhalde: Reddit FreeGameFindings

    Reddit mag sich als zunehmend umkämpfter Schauplatz toxischer Kommentarkriege zu einem unangenehmen Ort entwickelt haben, aber einzelne Subreddits glänzen konstant: Bei /r/FreeGameFindings sammelt die Community regelmäßig Gratisaktionen und Giveaways für so gut wie alle Plattformen.

    5
    foto: you are a hoverboard

    Die schräge Kuratorin: Forest Ambassador

    Zum Abschluss ein Verweis auf ein Blog, das regelmäßig schräge Spiele präsentierte: Auf Forest Ambassador sammelte die Künstlerin und Entwicklerin Merritt Kopas kleine und kleinste Spiele aus dem rasant anwachsenden #altgames-Bereich. Die Auswahl reichte von Textadventure-Experimente über originelle Browser-Spiele bis hin zu Unity-Demos – obwohl der Blog seit mehr als einem Jahr eingestellt ist, bleibt die hier angelegte Sammlung eine Wundertüte an seltsamen, zum Großteil kostenlosen Spielen. Aktiv, ähnlich ergiebig und auch oft zu kostenlosen Spielen kuratiert übrigens auch der wunderbare Blog Warpdoor. (Rainer Sigl)

    6
    Share if you care.