Alle Tassen im Schrank: Netrebko gestaltet Teeservice

16. Dezember 2016, 10:42
91 Postings

Anna Netrebko präsentierte die Aida-Porzellankollektion

Singen kann sie, keine Frage. Ob sie sich auch in den Gefilden des Designs an die Weltspitze annähert, ist eine andere Frage. Im Zweifelsfall kann sie bei ihren Leisten bleiben. Wie auch immer, Anna Netrebko hat im Wiener Palais Rasumovsky grinsend wie ein Honigkuchenpferd ihr erstes Teegeschirr für Imperial Porzellan präsentiert, das ganz nach ihren eigenen Skizzen gestaltet wurde.

foto: jürgen hammerschmid
Anna Netrebko präsentierte ihr eigenes Porzellan.

Das limitierte Set, das auf den Namen Aida hört, ist ein Projekt von Netrebko, das gemeinsam mit der Porzellanmanufaktur Imperial entstanden ist, die 1744 auf Befehl von Kaiserin Elisabeth, der Tochter von Peter dem Großen, in Sankt Petersburg gegründet wurde.

foto: jürgen hammerschmid
Giuseppe Verdis "Aida", in Tee gegossen.

Zu sehen sind auf dem farbenfrohen Service Palmen, Löwen, Pyramiden und einiger Schnickschnack mehr, den man mit der Oper von Giuseppe Verdi in Verbindung bringt. Erhältlich sind zwei Varianten: Von der Von der Limited Edition des exklusiven Teegeschirrs wurden 1.500 Stück produziert – von der Exclusive Limited Edition gibt es gar nur 50 Stück. (red, 16.12.2016)

    Share if you care.