"Crossing Europe" 2017: Tribute an polnisches Filmemacher-Paar

15. Dezember 2016, 15:54
posten

Anka und Wilhelm Sasnal bestreiten Eröffnung und zeigen Gesamtschau – Einreichfrist noch bis 9. Jänner

Linz – Das Filmfestival "Crossing Europe" widmet sein Tribute 2017 dem polnischen Filmemacher-Paar Anka und Wilhelm Sasnal. Für die Veranstaltung von 25. bis 30. April wurden bereits mehrere hundert Streifen eingereicht, die Frist läuft noch bis 9. Jänner. Bis 15. Jänner kann man sich zudem mit Projektionsarbeiten im öffentlichen Raum für den "Crossing Europe"-Kunstpreis der Energie AG bewerben.

Der aktuelle Spielfilm von Anka und Wilhelm Sasnal – "Slonce, to slonce mnie oslepilo" ("The Sun, the Sun blindes me") – wurde heuer beim Filmfestival in Locarno uraufgeführt und wird in Linz zur Festivaleröffnung zu sehen sein. Zudem zeigt "Crossing Europe" eine Gesamtschau der – bisher zwölf – gemeinsamen Arbeiten des Künstlerpaares, das sich vorrangig der "dunklen Seite" in den Menschen widmet und den Zustand der polnischen Gesellschaft kritisch beleuchtet. (APA, 15.12.2016)

Share if you care.