Banken sichern sich supergünstige EZB-Darlehen

15. Dezember 2016, 14:21
5 Postings

Milliarden-Geldspritzen sollen Konjunktur ankurbeln

Frankfurt– Geschäftsbanken im Euroraum haben sich von der EZB neue supergünstige Langfrist-Darlehen gesichert. Die Europäische Zentralbank (EZB) teilte 200 Instituten im dritten von vier geplanten längerfristigen Kreditgeschäften insgesamt 62,16 Mrd. Euro zu, wie die Währungshüter am Donnerstag mitteilten.

Die großen Geldspritzen, die im Fachjargon "TLTRO II" genannt werden, wurden im März beschlossen. Sie sind Teil des geldpolitischen Maßnahmenbündels, mit dem die Euro-Wächter die Konjunktur ankurbeln und die aktuell sehr niedrige Inflation nach oben treiben wollen. Die Kredite werden am 16. Dezember 2020 fällig.

Die Geschäftsbanken erhalten die Geldsalven zum Nulltarif. Denn bei den Darlehen wird der Leitzins veranschlagt, der seit März auf dem Rekordtief von null Prozent liegt. Den Instituten winkt zudem eine Prämie von bis zu 0,4 Prozent, sollten sie nachweisen, dass sie mehr Kredite an die Wirtschaft vergeben. Genau dies will die EZB mit den großen Geldspritzen erreichen. Die italienische Großbank Intesa Sanpaolo sicherte sich bei dem EZB-Kreditgeschäft nach eigenen Angaben 3,5 Mrd. Euro. (APA/Reuters, 15.12.2016)

Share if you care.