Leerstehende Häuser: "Will verletzliche Seite der USA zeigen"

    Ansichtssache31. Jänner 2017, 11:51
    30 Postings

    Ein amerikanischer Fotograf hat sich auf das Ablichten verlassener Objekte spezialisiert – und die schönsten Wohnhäuser im Dornröschenschlaf in einem Bildband veröffentlicht

    foto: seph lawless

    Leerstehende, langsam verfallende Häuser üben auf viele Menschen eine Faszination aus. Auch auf den amerikanischen Fotografen Seph Lawless, der seit Jahren mit Fotos leerstehender Einkaufszentren, Theater und Vergnügungsparks mediales Aufsehen erregt – und mittlerweile auf der ganzen Welt unterwegs ist.

    1
    foto: seph lawless

    In seinem Bildband "Hauntingly beautiful" stellt der Fotograf, der unter einem Pseudonym arbeitet, verlassene Wohnhäuser in den USA vor. Insgesamt hat Lawless laut eigenen Angaben zwischen 40.000 und 50.000 leerstehende Häuser in den letzten Jahren abgelichtet. Meist würde er die Häuser durch Zufall während der Arbeit an anderen Projekten finden, erklärt Lawless dem STANDARD. "Meistens gehe ich einfach hinein, weil es keine Möglichkeit gibt, die Besitzer zu finden."

    2
    foto: seph lawless

    Um manche Häuser ranken sich Mythen und allerlei unheimliche Geschichten vom unerklärlichen Verschwinden der Bewohner oder spektakulären Mordfällen. "Ich will den Menschen die verletzliche Seite meines Landes zeigen", betont Lawless aber – und mit dem Aufzeigen von Leerstand als Folge der Abwanderung von Betrieben Globalisierungskritik üben. Er vergleicht die leerstehenden Häuser mit den alten Ruinen in Griechenland.

    3
    foto: seph lawless

    In East Cleveland stehen laut Lawless besonders viele Häuser leer – nicht alle würden aber so pittoresk in den Dornröschenschlaf versinken wie dieses hier.

    4
    foto: seph lawless

    Auch die ehemalige Automobil-Metropole Detroit kämpft mit Leerstand. Dieses Haus wurde aber nicht nur von Lawless für die Ewigkeit abgelichtet: Hier wurde auch ein Teil des Films "Batman vs. Superman" gedreht, der heuer im Kino war.

    5
    foto: seph lawless

    In Pennsylvania fotografierte Lawless dieses Haus, das sich die Natur Stück für Stück zurückholte. "Die Natur kann ein Haus zum Zusammensturz bringen", sagt Lawless, der berichtet, dass das Haus am Tag nach seinem Besuch einstürzte. (red, 31.1.2016)

    Zum Thema

    Wo Deutschland verfällt: Geisterschlösser und vergessene Fabriken

    Gebäude mit Geheimnis: Welche Häuser machen Sie neugierig?

    Zu verkaufen: Haus mit Vorgeschichte

    Wintereinbruch in der Rolling Acres Mall

    Links

    Webseite von Seph Lawless

    YouTube-Channel

    Facebook-Seite

    Instagram-Profil

    Twitter-Profil

    6
    Share if you care.