Pkw prallte gegen Brückengeländer: Schwerverletzter Lenker lief davon

14. Dezember 2016, 15:22
3 Postings

Handlauf durchstieß bei Unfall in Wien Windschutzscheibe – 21-Jähriger hatte mehr als 1,2 Promille – Erlitt Schädel-Hirn-Trauma

Wien – Ein Autofahrer ist am Dienstagabend in Wien-Floridsdorf mit seinem Wagen gegen ein Brückengeländer geprallt. Der Handlauf durchstieß die Windschutzscheibe, der Pkw blieb auf der Brücke hängen. Der betrunkene 21-jährige Lenker lief offenbar im Schock davon. Der Schwerverletzte wurde erst rund eineinhalb Stunden später von Einsatzkräften gefunden, berichtete die Berufsrettung am Mittwoch.

Kurz nach 21.30 Uhr war der junge Mann, der laut Polizei mehr als 1,2 Promille intus hatte, mit seinem Kombi gegen das Geländer der Fußgängerbrücke über den Marchfeldkanal, die sich in einer Sackgasse am Ende der Autokaderstraße in Strebersdorf befindet, geprallt. Der hölzerne Handlauf des Brückengeländers durchstieß die Windschutzscheibe und fast den gesamten Fahrgastraum. Der metallener Lauf bohrte sich in den Motorraum hinein, schilderte Christian Feiler von der Wiener Berufsfeuerwehr. Eine Zeugin beobachtete, wie der Fahrer ausstieg und davonlief.

Suche nach dem Lenker

Sofort machten sich die Feuerwehrleute gemeinsam mit der Polizei, Suchhunden und einem Hubschrauber auf die Suche nach den Lenker. Zeitgleich begann die Bergung des zerstörten Kombis. "Wir haben einen Kilometer lang alles abgesucht, auch den Uferbereich", berichtete Feiler. Gegen 23.00 Uhr entdeckten die Einsatzkräfte den 21-Jährigen einige hundert Meter von der Unfallstelle entfernt auf dem anderen Ufer.

Der Schwerverletzte war ansprechbar und konnte noch aus eigener Kraft gehen. "Wir haben ihn stark unterkühlt an den Rettungsdienst übergeben", sagte Feiler. Die Rettung brachte den jungen Mann mit einem Schädel-Hirn-Trauma und zahlreichen Prellungen ins Krankenhaus. Lebensgefahr bestand laut Corina Had, Sprecherin der Wiener Berufsrettung, nicht.

Die Feuerwehrkräfte schnitten mit einem Trennschleifer den Handlauf des Geländers aus dem Auto. Vom Kran eines Feuerwehr-Abschleppfahrzeuges wurde das Wrack schließlich von der Brücke gehoben und an einem sicheren Platz abgestellt. Die Holzkonstruktion der Brücke hat laut Feuerwehr keinen offensichtlichen Schaden erlitten. Dennoch wurde die Fußgängerbrücke aus Sicherheitsgründen gesperrt, bis das Geländer wieder repariert ist. (APA, 14.12.2016)

  • Artikelbild
    foto: apa/ma68 lichtbildstelle
    Share if you care.