Verhinderter Dieb legte Alkomaten mit über fünf Promille lahm

14. Dezember 2016, 13:08
3 Postings

Testgerät stieß an seine Grenzen

München – Das war selbst für die Technik der deutschen Polizei zu viel: Mit offenbar mehr als fünf Promille intus hat ein Mann nach einem versuchten Kofferdiebstahl am Münchner Hauptbahnhof das Atemalkoholgerät der Bundespolizei überfordert. Das Messgerät habe keinen genauen Wert anzeigen können, da es nur bis zu einem Wert von fünf Promille ausgelegt ist, erklärten die Beamten am Mittwoch.

"Im Display zeigte das Gerät dann nur drei nach oben zeigende Pfeile. Auf dem Ausdruck des Geräts wurde der Wert 5 Promille festgeschrieben." Ein so hoher Alkoholwert gilt als lebensbedrohlich. Da der 49-Jährige über starke Bauchschmerzen klagte, riefen die Bundespolizisten den Rettungsdienst. (APA, dpa, 14.12.2016)

Share if you care.