Neuer Trend in der NBA: Stars schonen

14. Dezember 2016, 11:02
18 Postings

Champion Cleveland ohne James, Irving und Love nach Memphis

Cleveland – Die Cleveland Cavaliers feierten am Dienstag in der NBA einen sicheren 103:86-Heimerfolg über die Memphis Grizzlies. Die Ankündigung von Coach Tyronn Lue, für das Auswärtsspiel in Tennessee am Mittwoch auf seine "großen Drei", LeBron James, Kyrie Irving und Kevin Love, zu verzichten, bestätigt einen jüngsten Trend in der NBA.

Denn mittlerweile schonen viele NBA-Coaches ihre Topstars während der 82 Spiele währenden "regular season". Die Fans in Memphis werden also 24 Stunden später der Chance beraubt, die Stars des NBA-Champions zu sehen. "Ich spiele seit 14 Jahren in der Liga und habe meine Schuldigkeit getan. Ich habe in jeder Arena gespielt. Wenn mein Coach uns pausieren lassen will, dann werden wir das tun", sagte James.

Der frühere NBA-Allstar Isaiah Thomas, aktuell in Diensten der Boston Celtics, kritisierte diese Maßnahmen. "Das gehört doch dazu, wenn wir unser Spiel global machen wollen. Es liegt in der Verantwortung, wenn man ein Entertainer ist", sagte Thomas auf dem NBA-Network und präzisierte, "das ist so, wie wenn du Karten hast, um Beyonce zu sehen, und sie tritt nicht auf, sondern nur ihre Background-Sängerinnen. Da willst du doch dein Geld zurück", erklärte er. (APA/Reuters, 14.12. 2016)

Ergebnisse vom Dienstag: Atlanta Hawks – Orlando Magic 120:131, Cleveland Cavaliers – Memphis Grizzlies 103:86, Chicago Bulls – Minnesota Timberwolves 94:99, New Orleans Pelicans – Golden State Warriors 109:113, Phoenix Suns – New York Knicks 113:111 n.V., Portland Trail Blazers – Oklahoma City Thunder 114:95.

Share if you care.