Kaum wo in der EU geben Konsumenten so viel Geld aus wie in Österreich

13. Dezember 2016, 15:33
244 Postings

Österreicher auf Platz drei in der EU, nur Luxemburger und Deutsche konsumieren mehr

Wien – Die österreichischen Haushalte zählen zu den wohlhabendsten in Europa, ihre Konsumausgaben liegen um fast ein Fünftel über dem EU-Durchschnitt. Das hat das Statistikamt der EU (Eurostat) berechnet. In der EU sind demnach nur die Luxemburger und die Deutschen reicher als die Österreicher. Insgesamt liegen auch die Norweger und Schweizer noch vor den Deutschen.

Als Maß für den materiellen Wohlstand der Haushalte hat Eurostat den Tatsächlichen Individualverbrauch (TIV) pro Kopf herangezogen, ausgedrückt in Kaufkraftstandards. Darin enthalten sind Güter und Dienstleistungen, die tatsächlich von den Haushalten konsumiert werden, unabhängig davon, ob dafür die Haushalte, der Staat oder gemeinnützige Organisationen bezahlen.

Luxemburg an der Spitze

Den höchsten TIV pro Kopf hatte im Jahr 2015 Luxemburg, wo der Verbrauch um 37 Prozent über dem EU-Durchschnitt lag. In der Spitzengruppe lagen auch Deutschland (23 Prozent über dem Durchschnitt), Österreich (19 Prozent), Dänemark, Großbritannien, Belgien, Finnland, Holland, Frankreich und Schweden. Die ärmsten EU-Bürger sind die Bulgaren (53 Prozent des EU-Durchschnitts), Rumänen, Kroaten, Ungarn und Letten.

Insgesamt haben sich die Unterschiede zwischen den Ländern in den letzten Jahren aber verringert. Rumänien, Bulgarien, Litauen und Estland haben etwas aufgeholt, während sich Luxemburgs Vorsprung deutlich verringert hat. Auch Österreich hat im Vergleich etwas eingebüßt – von 123 Prozent des EU-Schnitts im Jahr 2013 auf nunmehr 119 Prozent. (APA, 13.12.2016)

  • Nur in Luxemburg und Deutschland wird mehr Geld ausgegeben als in Österreich.
    foto: apa / gindl

    Nur in Luxemburg und Deutschland wird mehr Geld ausgegeben als in Österreich.

Share if you care.