Parfumtest: Divine Decadence von Marc Jacobs

    Test21. Dezember 2016, 11:18
    posten

    Von cremig bis hin zu angenehmer holzig-metallener Färbung

    Ein Duft von Qualität, so hat man als Parfumbenutzerin über die Jahre gelernt, entfaltet, einmal auf die Haut appliziert, eine Aneinanderreihung edler Gerüche. Dieser Duft hier löst das voll ein. Erster Eindruck nach dem Aufsprühen: cremig. Es folgen, eines nach dem anderen, Schärfe, Vanille, Blume, Sprudel – um nach einer halben Stunde, wenn schlechter komponierte Kreationen im Patchouli-Imitat- oder gar Würfelsuppenmodus enden, eine angenehm holzig-metallene Färbung anzunehmen.

    Vielleicht würde "göttliche Dekadenz" – um den wuchtigen Namen des Parfums ins Deutsche zu übersetzen – tatsächlich so riechen, wüsste man, was darunter zu verstehen ist. Doch selbst der hypertrophe Glasflakon, der eine Marc-Jacobs-Krokodillederhandtasche imitiert, mindert den Nasengenuss nicht. (Irene Brickner, RONDO, 21.12.2016)

    • Marc Jacobs, Divine Decadence, Eau de Parfum50 ml, 87 Euro
      foto: hersteller

      Marc Jacobs, Divine Decadence, Eau de Parfum
      50 ml, 87 Euro

    Share if you care.