Ballon d'Or zum vierten Mal an Cristiano Ronaldo

13. Dezember 2016, 13:23
352 Postings

Portugiesischer Europameister wurde von "France Football" gekürt. Die Fifa-Auszeichnung der Weltfußballer folgt im Jänner

Paris – Cristiano Ronaldo ist zum vierten Mal Gewinner des Ballon d'Or, er setzte sich bei der Wahl des Magazins "France Football" zum besten Fußballer des Jahres durch. Der 31-Jährige gewann heuer mit Portugal den EM-Titel und mit Real Madrid die Champions League. Den Goldenen Ball hatte er bereits 2008, 2013 und 2014 erhalten.

Rekordgewinner ist Lionel Messi mit fünf Auszeichnungen. Der Argentinier gehörte auch dieses Jahr zur engeren Auswahl von 30 Kandidaten, ebenso wie EM-Torschützenkönig Antoine Griezmann.

Getrübt wurde die Freude Ronaldos über die Auszeichnung von den jüngsten Berichten über seine angebliche Steuervermeidung."Das ist alles hart, nicht nur für mich, sondern auch für meine Familie, meinen Sohn und alle, die mit mir arbeiten", erklärte der 31-Jährige gegenüber "France Football".

Die Vorwürfe irritierten ihn, betonte Ronaldo. "Weil sie nicht wahr sind. Diese Lüge schmerzt. Denn ich will alles korrekt machen und transparent sein." Ronaldo sagte, er fühle sich ein bisschen wie jemand, der unschuldig im Gefängnis sitze. "Du weißt, dass du nichts falsch gemacht hast, aber sie sagen, du hast etwas Verwerfliches getan. Das mag niemand."

Ronaldos Beraterfirma Gestifute hatte die Berichte, die auf Unterlagen von Football Leaks basieren, umgehend dementiert und die Einnahmen des Portugiesen im Jahr 2015 von mehr als 227 Millionen Euro offengelegt. Ronaldo sei seinen Steuerverpflichtungen in Spanien immer nachgekommen, hieß es.

Getrennt

"France Football" vergab die Auszeichnung zum ersten Mal seit sechs Jahren wieder in Eigenregie, nachdem das Blatt die Kooperation mit der Fifa beendet hatte. Der Weltverband nimmt seine Ehrungen bei den "Best Fifa Football Awards" am 9. Jänner in Zürich vor. Auch dann gehören Ronaldo, Messi und Griezmann zu den Kandidaten.

"France Football" vergibt den Ballon d'Or seit 1956. An der Wahl nahmen dieses Jahr wie früher wieder nur ausgewählte Journalisten aus aller Welt teil. Im Rahmen der Zusammenarbeit mit der Fifa hatten in den vergangenen Jahren auch Trainer und Kapitäne der Nationalteams an der Abstimmung teilnehmen können. (APA, 12.12.2016)

Gewinner des Ballon d'Or seit 2000

2000: Luis Figo (POR)
2001: Michael Owen (ENG)
2002: Ronaldo (BRA)
2003: Pavel Nedved (CZE)
2004: Andrej Schewtschenko (UKR)
2005: Ronaldinho (BRA)
2006: Fabio Cannavaro (ITA)
2007: Kaka (BRA)
2008: Cristiano Ronaldo (POR)
2009: Lionel Messi (ARG)
2010: Lionel Messi (ARG)
2011: Lionel Messi (ARG)
2012: Lionel Messi (ARG)
2013: Cristiano Ronaldo (POR)
2014: Cristiano Ronaldo (POR)
2015: Lionel Messi (ARG)
2016: Cristiano Ronaldo (POR)

  • Wer, wenn nicht er?
    foto: apa/afp/valery hache

    Wer, wenn nicht er?

  • Ein Ball von Gold...
    foto: apa/afp/seguin

    Ein Ball von Gold...

Share if you care.