Lenzing dürfte Produktionsanlage in Alabama errichten

12. Dezember 2016, 16:41
3 Postings

Laut "Börse-Express" beträgt das Investitionsvolumen 260 Millionen Euro

Wien/Lenzing – Am Montag hat es wieder Gerüchte gegeben, wonach die nächste Lyocell-Produktionsanlage der Lenzing AG in den USA und nicht in Oberösterreich entstehen dürfte. Der "Börse-Express" schreibt online, dass das Investitionsvolumen in Übersee 260 Millionen Euro betragen werde. Das Rennen hätten Förderungen, Energiepreise und die Erwartung eines stärken US-Dollars entschieden.

Eine Firmensprecherin wollte auf Anfrage keinen Kommentar abgeben. Heute tagt der Lenzing Aufsichtsrat. Dem Vernehmen nach wird morgen, Dienstag, die Öffentlichkeit informiert werden.

Anfang Dezember schrieben schon die "Oberösterreichischen Nachrichten", dass die Fabrik in dem US-Bundesstaat Alabama entstehen dürfte. Dort steht bereits eine Anlage, die die Spezialfaser mit dem Markennamen Tencel produziert. Die Entscheidung, wann und wo auch in Asien ein Werk errichtet wird, soll bis Mitte 2017 fallen. (APA, 12.12.2016)

Share if you care.